10.08.2015 10:51

Ursache unklar

Strohlagerhalle bei Großbrand völlig vernichtet

Der Großbrand einer Strohlagerhalle bei Hürm im niederösterreichischen Bezirk Melk hat in der Nacht auf Montag die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr in Atem gehalten. Gegen 1.30 Uhr wurden die Helfer zum Ort des Geschehens gerufen, die Halle auf dem Gelände eines Heu- und Strohhändlers stand zu diesem Zeitpunkt bereits komplett in Flammen. Insgesamt kämpften elf Wehren mit 150 Mann gegen das Feuer.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen