Fr, 20. Juli 2018

Teure WC-Anlage

16.07.2015 16:00

Wien: Viel Wirbel um ein stilles Örtchen

In Stammersdorf in Wien steht seit Kurzem an der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 31 eine neue WC-Anlage. Und um dieses stille Örtchen ist es alle andere als ruhig, denn Kritiker beklagen, dass die Errichtung satte 196.000 Euro gekostet hat - Geld, so argumentiert allerdings die Stadt Wien, das notwendig sei, um etwa Vandalismus und Folgereparaturen hintanzuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).