13.06.2015 11:28 |

FIFA-Frauen-WM

Titelverteidiger Japan erreicht Achtelfinale

Titelverteidiger Japan steht als erste Mannschaft vorzeitig im Achtelfinale der Fußball-WM der Frauen in Kanada. Nach dem 2:1 (2:0) gegen Kamerun durch Tore von Aya Sameshima (6.) und Yuika Sugasawa (17.) am Freitag in Vancouver sind die Asiatinnen in der Gruppe C vor dem abschließenden Gruppenspiel nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Für Kamerun traf Ajara Nchout (90.).

Die "Nadeshiko" ist mit sechs Punkten Spitzenreiter vor der Schweiz und Kamerun (je 3 Zähler). Ecuador ist nach dem 1:10 gegen die Schweizerinnen ohne Punktgewinn abgeschlagen Tabellenletzter. Da die Schweiz und Kamerun am Dienstag in Edmonton im direkten Duell aufeinandertreffen, steht Japan als erster Achtelfinalist fest.

Die Schweizerinnen sind auf dem besten Weg dazu, bangen aber um Kapitänin Caroline Abbe, die nach 51. Minuten gegen Ecuador verletzt vom Platz musste. Die 27-jährige Verteidigerin von Bayern München klagte über Schmerzen im Adduktorenbereich. Ein Einsatz gegen Kamerun ist laut der Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg höchst fraglich. Verletzt sind auch Lara Dickenmann und Vanessa Bernauer.

Freuen durfte sich Fabienne Humm, die für drei Tore vom 2:0 zum 5:0 exakt 274 Sekunden benötigte. Die Stürmerin des FC Zürich sorgte damit für den schnellsten Hattrick in der Geschichte der Frauen-WM, den bisherigen Bestwert hielt die Japanerin Mio Otani (2003/acht Minuten).

Erster Sieg für Australien
In Gruppe D landete Australien den ersten Sieg. Kyah Simon (29./68.) erzielte in Winnipeg beide Treffer zum 2:0-(1:0)-Erfolg gegen Afrika-Meister Nigeria. Die Australierinnen haben mit drei Punkten in der Hammer-Gruppe D noch alle Chancen, ins Achtelfinale einzuziehen. Zum Vorrunden-Abschluss treffen die "Matildas" am Dienstag in Edmonton auf Schweden.

Die Schwedinnen müssen gewinnen, um sicher den Aufstieg zu schaffen, denn sie kamen am Freitag nicht über ein 0:0 gegen Olympiasieger USA hinaus. Die USA führen die Gruppe (4 Punkte) vor Australien (3), Schweden (2) und Nigeria (1) an.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten