09.04.2006 15:28 |

Kurzbahn-WM

Dritte Silberne für Rogan über 200 m Rücken

Markus Rogan hat am Sonntag seine dritte Silbermedaille bei der Kurzbahn-WM der Schwimmer in Shanghai gewonnen. Im Finale über 200 Meter Rücken musste sich der Wiener in 1:50,97 Minuten nur dem entfesselt schwimmenden US-Favoriten Ryan Lochte geschlagen geben, der mit 1:49,05 Minuten einen grandiosen Weltrekord markierte. Die Bronzemedaille ging an den Australier Matthew Welsh.

Der in Topform befindliche Lochte holte damit sein drittes Gold bei diesen Titelkämpfen, zudem verbesserte er den von Rogan am 8. Dezember in Triest aufgestellten Weltrekord (1:50,43) um gleich 1,38 Sekunden.

Wie schon über 200 m Lagen verwies er bei seinem Triumph Rogan auf Platz zwei. Bronzemedaillen-Gewinner Welsh hatte Rogan über 100 m Rücken bezwungen, war diesmal aber um 2,13 Sekunden langsamer als der 23-Jährige.

Gute Bilanz für den OSV
Österreich hat damit bei der 8. Kurzbahn-WM vier Medaillen gewonnen, die allesamt in Silber gehalten sind. Neben den drei zweiten Plätzen durch Rogan erschwamm Fabienne Nadarajah über 50 m Delfin die Silbermedaille. Vor diesen Titelkämpfen war für den OSV bei Kurzbahn-Weltmeisterschaften nur eine Bronzemedaille durch Mirna Jukic über 200 m Brust (Moskau 2002) zu Buche gestanden

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten