28.03.2006 10:55 |

Eishockey

Buffalo verlor in NHL sechstes Spiel in Serie

Die Buffalo Sabres mit Thomas Vanek haben in der NHL auch im Madison Square Garden nicht aus ihrem Tief gefunden. Die Sabres verloren bei den New York Rangers trotz bester Leistung in den vergangenen zwei Wochen mit 4:5 nach Penaltyschießen und damit das sechste Spiel in Folge. Die Rangers sind damit auf dem besten Weg, erstmals seit 1997 das Playoff zu erreichen.

Die Sabres, für die Vanek 10:58 Minuten im Einsatz war, lagen nach zwei Drittel schon mit 4:2 in Führung, konnten den eingewechselten Torhüter Henrik Lundqvist im Schlussdrittel aber nicht bezwingen und verspielten erstmals in dieser Saison einen Zwei-Tore-Vorsprung. Buffalo ist zwar weiter das drittbeste Team im Osten, droht aber den Heimvorteil für die erste Playoff-Runde zu verlieren.

Jaromir Jagr bereitete einen Rangers-Treffer vor, erzielte den Ausgleich zum 4:4 selbst und stellte damit zwei Klub-Rekorde ein. Der beste Torschütze der Liga hält nun bei 52 Saisontreffern und schloss zu Adam Graves (1993/94) auf, mit 109 Punkten egalisierte er zudem die 34 Jahre alte Rangers-Bestmarke von Jean Ratelle.

NHL-Ergebnisse vom Montag
New York Rangers - Buffalo Sabres (mit Thomas Vanek) 5:4 n.P., Carolina Hurricanes - Tampa Bay Lightning 2:1, Boston Bruins - Florida Panthers 3:4 n.P., St. Louis Blues (ohne Reinhard Divis) - Detroit Red Wings 1:4, Vancouver Canucks - Los Angeles Kings 7:4

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten