Mi, 15. August 2018

Angestellte verrät:

27.01.2015 11:17

Bruce Jenner versteckte seine Dessous unterm Bett

Dass Kim Kardashians Stiefvater Bruce Jenner sich immer mehr in eine Frau verwandeln soll, darüber spekulieren US-Medien seit Monaten. Jetzt enthüllt eine Ex-Angestellte pikante Details. Angeblich hat der 59-Jährige nämlich schon während der Ehe mit Kris Jenner Dessous unter seinem Bett versteckt.

Obwohl sich das Paar bereits im Oktober 2013 getrennt hatte, reichte die 59-Jährige die Scheidung von dem ehemaligen Sportler wegen unüberwindbarer Differenzen erst im September 2014 ein. Am 23. März wird die Scheidung dann rechtskräftig.

Könnte der Wunsch von Bruce Jenner, eine Frau zu sein, Ausschlag für das Ehe-Aus gewesen sein? Eine Angestellte verriet jetzt jedenfalls dem "Star"-Magazin: "Er versteckte Dessous unter seinem Bett. Ich denke, er wollte nicht, dass seine Familie etwas mitbekommt."

Der ehemalige Sportler hatte sich angeblich auf Drängen seiner Ex-Frau dazu entschlossen, seine Geschlechtsumwandlung im TV zu thematisieren, nachdem das amerikanische "InTouch"-Magazin ihn auf einem Cover mit Lippenstift, Rouge und einem Seidenschal gezeigt hatte. Jenners Stieftochter Kim Kardashian nahm ihn nun zudem in der Show "Entertainment Tonight" in Schutz: "Er ist glücklich und er ist unser Dad, also unterstützen wir in natürlich, egal bei was. Wenn die Zeit gekommen ist, redet er über was er auch immer reden möchte. Jeder geht mal durch gewisse Phasen im Leben, das was er gerade durchmacht wird er teilen, wenn er findet, dass es an der Zeit ist. Es ist seine Entscheidung."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.