Mi, 20. Juni 2018

Bei Milan außer Form

25.12.2014 17:37

Fernando Torres vor Rückkehr zu Atletico Madrid

Fernando Torres steht nach Medienberichten vor einer Rückkehr zu seinem Heimatklub Atletico Madrid. Wie die Madrider Sportblätter "Marca" und "As" am Donnerstag in ihren Online-Ausgaben berichteten, verhandelte der spanische Meister mit FC Chelsea und AC Mailand über einen Transfer des 29-jährigen Stürmers.

"El Nino" (der Junge), wie er genannt wird, war im Sommer von Chelsea an die Italiener ausgeliehen worden, kommt in Mailand aber kaum zum Einsatz. "Das Thema ist nicht akut, aber es kann akut werden", hatte Atletico-Präsident Enrique Cerezo vor Kurzem erklärt. "Marca" titelte: "El Nino kommt zu Weihnachten nach Hause." Nach "As"-Informationen sollen sich die drei Vereine weitgehend einig sein. Danach soll der Italiener Alessio Cerci von Atletico zu Milan wechseln.

Für 60 Millionen zu Chelsea
Torres war 2007 für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro von Atletico zum FC Liverpool gewechselt. Der FC Chelsea nahm ihn 2011 für 60 Millionen Euro unter Vertrag. Dadurch wurde der Spanier zum teuersten Transfer zwischen Klubs der englischen Liga. Bei der Europameisterschaft 2008 hatte er im Finale das Siegestor der Spanier zum 1:0-Sieg über Deutschland erzielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.