Sa, 18. August 2018

Große Verwirrung

03.10.2014 21:15

Steht Capello vor Rücktritt als Russen-Coach?

Unruhe bei Österreichs Gegner in der laufenden Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaften 2016 – denn laut einem Bericht des TV-Senders "Doschd" will der Teamchef der Russen, der Italiener Fabio Capello, direkt im Anschluss an die Qualifikationsspiele gegen Schweden (9. Oktober) und Moldawien (12. Oktober) zurücktreten, wenn Nikolai Tolstych bis dahin weiter Präsident des russischen Fußballverbands RFS ist. Ein Dementi folgte allerdings prompt auf dem Fuße…

"Natürlich gibt es keinen Konflikt zwischen Capello und Tolstych", sagte Generalsekretär Anatoli Worobjow der Zeitung "Sport Express". "Es wäre besser, Capello selbst zu fragen, ob er die Absicht habe, seine Position als Trainer der russischen Nationalmannschaft niederzulegen", legte Worobjow dann noch nach.

Laut einer Quelle, die in dem TV-Beitrag zitiert wurde, hätten Capello und sein Trainerstab aufgrund des Missmanagements des Verbandes vier Monate lang kein Gehalt erhalten. "Ich denke, all das ist Teil einer Kampagne gegen Tolstych", sagte Worobjow. "Was es noch schlimmer macht, vielleicht sogar kriminell in Bezug auf den Fußball, ist, dass diese Information direkt vor unseren Spielen für die EM aufgetaucht ist."

Der 68-jährige Capello hatte das russische Nationalteam im Juli 2012 übernommen und zur WM-Endrunde 2014 in Brasilien geführt. Trotz des dortigen Scheiterns in der Gruppenphase war sein Vertrag nach dem Turnier bis 2018 verlängert worden. In vier Jahren ist das größte Land der Welt WM-Gastgeber. Österreich empfängt Russland am 15. November im Wiener Ernst-Happel-Stadion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.