28.08.2014 12:04 |

Vor laufender Kamera

Gamer beim Zocken von SWAT-Team überwältigt

Vor laufender Kamera ist jetzt ein Gamer in den USA während des Spielens von "Counter Strike" von einem schwer bewaffneten SWAT-Team überwältigt worden. "Swatting" nennt sich diese fragwürdige Form eines Scherzes, bei der sich Menschen die Sondereinheiten der Polizei auf den Hals hetzen - je mehr Einheiten ausrücken, desto mehr Punkte gibt es. Für die Betroffenen scheint es alles andere als spaßig zu sein, wie dieser Fall zeigt.
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen