26.01.2006 08:31 |

Flächenbrand

Schon drei Tote durch Buschfeuer in Australien

Angefacht durch Wind und hohe Temperaturen bedrohen Buschfeuer mehrere Städte und Gemeinden in Australien. Im Staat Victoria im Westen des Landes starben drei Menschen, darunter ein Feuerwehrmann. Zudem kamen rund 60.000 Schafe und Rinder ums Leben. 130.000 Hektar Land - das entspricht etwa der Hälfte der Fläche Vorarlbergs - wurden zerstört.

Weniger als 100 Kilometer von der Metropole Melbourne entfernt brannten ebenfalls zwei Feuer. Einsatzkräfte warnten vor einem Ausweiten der Brände. Die Situation könne sich verschlimmern, da die weit gestreckten Feuer schon jetzt die volle Einsatzkraft vieler Löscharbeiter beanspruche.

22 Tote vor zwei Jahren
In Australien kommt es jeden Sommer zu Buschfeuern. Vor zwei Jahren starben bei den schlimmsten Bränden seit 22 Jahren neun Menschen im Süden des Landes.