05.05.2014 10:51 |

Fans nicht erfreut

"Sexiest Man Alive" Adam Levine ist jetzt blond

Adam Levine (35), Frontmann der US-Band Maroon 5, hat seine Fans mit einer neuen Haarfarbe überrascht. Auf Twitter postete der "Sexiest Man Alive" des Jahres 2013 am Samstagabend ein Foto, über das seither eifrig diskutiert wird. Die blonden Haare des Sängers kommen bei seinen Fans nämlich nicht gut an...

Auf dem Twitter-Foto ist Adam Levine mit seiner Verlobten, Model Behati Prinsloo (24), vor dem Spiegel zu sehen. Er trägt ein Tanktop mit Katzenbildern und wasserstoffblonde Haare. Dazu schrieb er: "Vorbereitungskurs auf den Weltuntergang abgeschlossen."

Die Reaktionen der Fans ließen nicht lange auf sich warten: Kommentare wie "Das ist ein Scherz, oder?" und "Oh mein Gott" machten deutlich, was Levines Fans von seiner neuen Frisur halten.

Den Maroon-5-Frontman dürfte die Kritik allerdings wenig kümmern: Er antwortete, dass er es als das höchste Kompliment ansehe, wenn Leute sein Haar als gruselig bezeichnen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.