2. Kvitfjell-Abfahrt

Guay siegt vor Clarey, Matthias Mayer Dritter

Sport
01.03.2014 12:41
Erik Guay hat am Samstag die zweite Abfahrt von Kvitfjell gewonnen. Der 32-jährige Kanadier setzte sich in Norwegen 0,35 Sekunden vor dem Franzosen Johan Clarey durch und fuhr seinen insgesamt fünften Sieg im Weltcup ein. Dritter wurde der Kärntner Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer (+0,57). Aksel Lund Svindal wurde nur Sechster, übernahm aber mit dieser Platzierung die Führung im Gesamtweltcup. Der Norweger liegt nun 27 Punkte vor Marcel Hirscher, der erst nächstes Wochenende wieder im Einsatz ist.

Als zweitbester Österreicher landete Georg Streitberger, der am Freitag zeitgleich mit Kjetil Jansrud die erste Abfahrt in Kvitfjell gewonnen hatte (siehe Infobox), auf Rang elf. Klaus Kröll wurde 14., Otmar Striedinger und Markus Dürager Ex-aequo-Siebzehnte. Die beiden müssen sich diese Position zudem noch mit einem dritten Fahrer, dem Kanadier Jeffrey Frisch, teilen. Punkte holten außerdem Max Franz, Romed Baumann und Frederic Berthold.

Matthias Mayer fuhr mit Platz drei sein bestes Weltcupergebnis in der Abfahrt ein. Der 23-Jährige war im Dezember in Bormio auf den fünften Rang gekommen, im Jänner in Wengen auf den sechsten. "Die Bedingungen waren wieder schwierig, aber ich habe diesmal keinen Fehler gemacht. Ich war konstant und locker drauf, wo genau ich Zeit liegen lassen habe, kann ich nicht sagen. Aber das passt, ich bin zufrieden", sagte der Kärntner, der am Freitag ausgeschieden war.

(Bild: AP)
(Bild: AP)
(Bild: AP)

Guay war über seinen Sieg sehr glücklich: "Ich bin froh, dass mir alles aufgegangen ist. Im Mittelteil war es sehr weich. Ich muss echt meinem Servicemann danken."

Svindal nun 27 Punkte vor Hirscher
Ein wenig säuerlich blickte Svindal auf seine Ausbeute aus den zwei Abfahrten. Die Ränge fünf und sechs sind seine schlechtesten Saisonplatzierungen. Dabei hatte er im Gesamtweltcup einen Polster auf Hirscher schaffen wollen. "27 Punkte Vorsprung sind viel zu wenig, dafür ist Marcel viel zu gut. Für die große Kugel heißt das, dass es schwieriger für mich wird", meinte er und gab zu, dass ihm derzeit alles etwas schwerer falle. "Manchmal geht es sehr leicht, dann weiß man genau, was man zu tun hat. Manchmal muss man für alles viel mehr arbeiten. Und dann macht man kleine, dumme Fehler."

Nach dem Super-G am Sonntag geht es nächste Woche für die Herren mit den Technikbewerben in Kranjska Gora weiter, da greift auch Hirscher wieder ins Geschehen ein. In der Finalwoche in Lenzerheide stehen noch einmal je eine Abfahrt, ein Super-G, ein Riesentorlauf und ein Slalom an.

Das Ergebnis:

RangNameNationZeitRückstand
1GUAY Erik CAN 1:22.17
2CLAREY Johan FRA 1:22.52+0.35
3MAYER Matthias AUT 1:22.74+0.57
4GANONG Travis USA 1:22.79+0.62
5JANSRUD Kjetil NOR 1:22.80+0.63
6ZURBRIGGEN Silvan SUI 1:22.82+0.65
6SVINDAL Aksel Lund NOR 1:22.82+0.65
8MILLER Bode USA 1:22.89+0.72
9PARIS Dominik ITA 1:23.02+0.85
10HEEL Werner ITA 1:23.04+0.87
11STREITBERGER Georg AUT 1:23.13+0.96
12KÜNG Patrick SUI 1:23.14+0.97
13VARETTONI Silvano ITA 1:23.17+1.00
14KRÖLL Klaus AUT 1:23.18+1.01
15INNERHOFER Christof ITA 1:23.22+1.05
16DEFAGO Didier SUI 1:23.27+1.10
17FRISCH Jeffrey CAN 1:23.30+1.13
17STRIEDINGER Otmar AUT 1:23.30+1.13
17DÜRAGER Markus AUT 1:23.30+1.13
20FRANZ Max AUT 1:23.33+1.16
21OSBORNE-PARADIS Manuel CAN 1:23.36+1.19
22BAUMANN Romed AUT 1:23.39+1.22
23GISIN Marc SUI 1:23.43+1.26
24SULLIVAN Marco USA 1:23.44+1.27
25NYMAN Steven USA 1:23.45+1.28
26OLSSON Hans SWE 1:23.51+1.34
26THEAUX Adrien FRA 1:23.51+1.34
28KEPPLER Stephan GER 1:23.54+1.37
29BERTHOLD Frederic AUT 1:23.60+1.43
30MANI Nils SUI 1:23.69+1.52
Weiter:
33SCHEIBER Florian AUT 1:23.81+1.64
47ZRNCIC-DIM Natko CRO 1:24.31+2.14
49KRAMER Manuel AUT 1:24.34+2.17
58KRÖLL Johannes AUT 1:24.75+2.58

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele