26.02.2014 09:07 |

25. Februar 2014

Will ÖSV alle bestrafen?

Der ÖSV und der Langlauf - eine Leidensgemeinschaft seit 2002 mit 2006 (Turin) als negativem Höhepunkt. Und auch Sotschi hat die beiden zu keinem "Liebespaar" gemacht, Johannes Dürr lässt grüßen...
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

EPO-Überführung eines Athleten - das ist sportrechtlich tödlich, da gibt’s auch kein willkommenes "Hintertürl", Präsident Peter Schröcksnadel tobt, will sich vom Langlauf verabschieden – ist das juristisch möglich?

Grundsätzlich gilt für einen Verband rechtlich, dass er die Entscheidungsgewalt trägt, also alles exklusiv in der Hand hat.
Vor einem derart massiven Eingriff wird jedoch der ÖSV eine breite Mehrheit suchen und finden müssen (IOC, FIS, ÖOC, Sportministerium), sonst wird’s turbulent.

Es besteht kein Zweifel für mich, dass der ÖSV in jedem Fall – wenn er dies will – die Langläufer wirtschaftlich "austrocknen" kann. Kein Geld, damit null Chancen für die Zukunft; da regiert die Macht des Faktischen.

Trotzdem bleibt eine Grundsatzfrage: Will der ÖSV für die eingetretene Blödheit von Dürr andere "saubere" Athleten für immer bestrafen? Da wird’s knifflig, wenn der Geldhahn abgedreht wird.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol