07.02.2014 14:30 |

Wetter stresst Tiere

Pinguine in englischem Zoo erhalten Antidepressiva

Im Nordosten Englands ist das Wetter derzeit so schlecht, dass es selbst Pinguinen auf die Stimmung drückt. Die zwölf Humboldt-Pinguine im Zoo von Scarborough hätten derartige Anzeichen von Stress gezeigt, dass sich die Pfleger entschieden hätten, ihnen mit ihrem Fisch Antidepressiva zu verabreichen, sagte Zoo-Sprecherin Lyndsey Crawford am Freitag.

Zwar stammten die Pinguine aus einer Region mit ähnlichem Klima wie die derzeit von Stürmen geplagte Küste von Yorkshire, doch seien sie nicht an derart lange Schlechtwetterperioden gewöhnt, erklärte eine Pflegerin des Seal Life Sanctuary in Scarborough.

Sicheres Anzeichen von Stress sei, dass die Tiere im Warmen bleiben, statt wie gewohnt ins kalte Wasser zu gehen. Humboldt-Pinguine sind normalerweise an den Küsten von Peru und Chile zu Hause und dort vom Aussterben bedroht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter