Mi, 15. August 2018

8. Weltcuperfolg

24.01.2014 17:54

Neureuther gewinnt den Slalom-Klassiker in "Kitz"

Nichts ist es geworden mit einem Heimtriumph für Österreich beim Slalom-Klassiker von Kitzbühel. Zum Auftakt der 74. Hahnenkammrennen holte sich am Freitag der Deutsche Felix Neureuther den Sieg, der zur Halbzeit führende Marcel Hirscher fiel mit Zwischenbestzeit im Finale aus. Neureuther setzte sich am Ende 0,57 Sekunden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen und 0,82 Sekunden vor dem Südtiroler Patrick Thaler durch und durfte sich über 70.000 Euro Preisgeld freuen.

Bester Österreicher wurde Manuel Feller als Achter. Hirscher zeigte sich in einer ersten Stellungnahme extrem enttäuscht und antwortete auf die Frage, was denn beim Ausfall passiert sei, durchaus schnippisch: "Einfädler nennt man sowas. Was mir am Arsch geht: Warum kann das nicht woanders passieren?"

Neureuther: "So will man nicht gewinnen"
"Es ist immer was Besonderes, hier zu gewinnen. Es ist ein ganz großer Klassiker, von dem her ist es ein Wahnsinn", meinte dagegen Neureuther. "Schade", sagte er zum Ausfall Hirschers, "so will man nicht gewinnen, das gibt dem fast einen fahlen Beigeschmack. Marcel war schnell unterwegs. Aber ich habe auch schon viele Fehler gemacht", ergänzte er.

Der Schachzug, den Slalom von Sonntag auf Freitag vorzuverlegen, war aufgegangen, denn es wäre kein anderes Rennen als der Torlauf möglich gewesen: Zu dicht war der Schneefall und dementsprechend schlecht die Sicht im ersten Durchgang. Eine Herausforderung war auch der vom Kroaten Ante Kostelic sehr speziell gesetzte Kurs. "Da trennt sich die Spreu vom Weizen", meinte Neureuther.

Von Ante Kostelic gesetzter erster Lauf "extrem"
Er war nach dem Lauf hinter Hirscher Halbzeit-Zweiter und sprach vom "mit Abstand schwierigsten Slalomrennen, das ich in Kitzbühel jemals gefahren bin". Die Sicht sei brutal, die Kurssetzung extrem und die Piste schlecht gewesen, "es schmiert so richtig weg, da kommt man nie auf Zug. Das ist eher so ein bisserl ein Gestolpere", so Neureuther. Im Finale stolperte er sogar zum Sieg.

Dank Flutlicht war die Sicht im zweiten Durchgang besser, die Piste freilich baute von Läufer zu Läufer ab. Der 20-jährige Schweizer Daniel Yule hatte mit Startnummer 30 eröffnet, er lag dank Laufbestzeit bis zum Halbzeit-Neunten Kristofferson voran und wurde am Ende Siebenter. Unmittelbar dahinter folgte mit Feller der beste Österreicher. An einen Start in Sotschi denkt dieser nicht: "Dass Olympia ein Thema ist, glaube ich nicht. Aber ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis."

Raich, Herbst und Feller kämpfen um zwei Olympia-Plätze
Es war der letzte Slalom vor der Olympia-Nominierung am Montag, Hirscher und der im ersten Durchgang ausgeschiedene Mario Matt haben ihre Tickets fix, für die weiteren zwei Startplätze kommen Benjamin Raich (out im zweiten Lauf), Reinfried Herbst und nun auch Feller infrage. Herbst patzte nach sehr guter Fahrt im Schlussteil des zweiten Durchgangs und vergab so einen Spitzenplatz. "Natürlich tut das weh, aber meine Fahrerei passt", sagte der Zehnte.

Für Manfred Pranger ist der Traum von der Olympia-Teilnahme allerdings endgültig zerplatzt, der Weltmeister von 2009 in Val d'Isere muss einsehen, dass seine Zeit als Topläufer vorüber ist. "Da braucht man nicht über Olympia reden. Ich habe alles gegeben, leider hat es wieder nicht so funktioniert. Es geht einfach nicht mehr, das muss man einsehen."

Das Ergebnis:

RangNameNationLauf 1Lauf 2GesamtRückstand
1NEUREUTHER Felix GER 57.3055.931:53.23
2KRISTOFFERSEN H.NOR 58.8254.981:53.80+0.57
3THALER Patrick ITA 58.4955.561:54.05+0.82
4PINTURAULT Alexis FRA 58.2856.001:54.28+1.05
5AERNI Luca SUI 58.1856.151:54.33+1.10
6HARGIN Mattias SWE 58.7555.701:54.45+1.22
7YULE Daniel SUI 1:00.4654.151:54.61+1.38
8FELLER Manuel AUT 59.1855.481:54.66+1.43
9MYHRER Andre SWE 1:00.1854.551:54.73+1.50
10HERBST Reinfried AUT 59.2855.501:54.78+1.55
10DOPFER Fritz GER 58.2756.511:54.78+1.55
12SOLEVAAG S.-F.NOR 1:00.0755.101:55.17+1.94
13LAHDENPERAE A.SWE 1:00.3754.841:55.21+1.98
14JANYK Michael CAN 59.8255.491:55.31+2.08
15LIGETY Ted USA 59.6755.721:55.39+2.16
16VOGEL Markus SUI 1:00.4055.041:55.44+2.21
17KOSTELIC Ivica CRO 58.6156.871:55.48+2.25
18KASPER Nolan USA 1:00.2655.261:55.52+2.29
19HÖRL Wolfgang AUT 1:00.2655.501:55.76+2.53
20NORDBOTTEN J.NOR 1:00.4455.331:55.77+2.54
21ZENHAEUSERN R.SUI 1:00.1055.801:55.90+2.67
22DEVILLE Cristian ITA 59.9556.801:56.75+3.52
23HIRSCHER MarcelAUT 56.921:29.852:26.77+33.54

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gegen Rapid
Fan-Chaos in Wien: Ist Slovan die Sicherheit egal?
Fußball International
Gegen Trnava weiter
Roter Stern ist Salzburgs Gegner im CL-Play-off!
Fußball International
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.