Di, 14. August 2018

Biathlon-Weltcup

18.01.2014 15:37

Landertinger beendet Antholz-Verfolgung als Achter

Der letzte Weltcup-Einzelbewerb der Biathlon-Herren vor Olympia hat für das ÖSV-Team keinen Podestplatz gebracht. Der als Vierter gestartete Dominik Landertinger belegte am Samstag in der Verfolgung nach schwacher Schießleistung, aber sehr starker Vorstellung in der Loipe Platz acht. Die restlichen Österreicher kamen nicht in die Top-20. Den Sieg trug wie am Vortag der Deutsche Simon Schempp davon: nach zwei Fehlschüssen 1,5 Sekunden vor dem Franzosen Jean Guillaume Beatrix (1 Strafrunde) und 4,8 Sekunden vor dem Norweger Henrik L'Abee-Lund (2).

Landertinger hatte nach einer schnellen Schlussrunde 22,9 Sekunden Rückstand auf Schempp, der ihn im Gesamtweltcup auf Platz vier verdrängte. Der Ex-Weltmeister aus Tirol stellte aber einmal mehr seine aktuell starke Form unter Beweis. In den jüngsten sieben Rennen kam er immer unter die Top-9.

"Habe mich von Beginn an super gefühlt"
"Das war heute vielleicht nicht das beste Rennen, aber für mich persönlich extrem motivierend. Ich habe mich von Beginn an super gefühlt und konnte total marschieren. Leider habe ich heute beim Schießen zu oft gepatzt. Vielleicht bin ich läuferisch auch etwas zu viel ans Limit gegangen. Aber das ist eine Gratwanderung", erklärte Landertinger.

ÖSV-Staffel ohne Mesotitsch
Zweitbester Österreicher wurde Simon Eder (3 Strafrunden) auf Position 21. Der als 13. ins Jagdrennen gegangene Fritz Pinter belegte Platz 28, Christoph Sumann wurde 29. Am Sonntag findet in Südtirol noch ein Staffelbewerb statt. Für diesen wurden Sumann, Pinter, Eder und Landertinger nominiert. Der zuletzt mit Sumann, Eder und Landertinger in der siegreichen Ruhpolding-Staffel gestandene Daniel Mesotitsch kam nicht zum Zug.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International
Brasilianer froh
Ronaldo nach Grippe aus Spital entlassen!
Fußball International
EL-Qualifikationsspiel
1000 Slovan-Fans kommen zu Rapid, Polizei gerüstet
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.