Mi, 12. Dezember 2018

Beaver-Creek-Super-G

07.12.2013 20:56

Schweizer Küng siegt vor Striedinger und Reichelt

Eine Überraschung hat der Super-G von Beaver Creek am Samstag gebracht: Der Premieren-Sieg ging an den Schweizer Patrick Küng, dahinter fuhr der 22-jährige Kärntner Otmar Striedinger mit Startnummer 45 erstmals auf ein Weltcup-Podest. Platz drei teilten sich Hannes Reichelt und der Südtiroler Peter Fill. Marcel Hirscher glänzte als 16. Österreichs Alpinherren haben damit auch im zweiten Speedrennen von Beaver Creek den Sieg nur knapp verpasst. War Reichelt in der Abfahrt nur vom Norweger Aksel Lund Svindal bezwungen worden, war diesmal nur Küng schneller als Sensationsmann Striedinger und der 33-jährige Salzburger.

Wie so oft im Super-G waren die meisten Interviews bereits geführt, als Striedinger eineinhalb Stunden nach Rennbeginn fast noch alles über den Haufen warf. Eine Sensation war das Ergebnis aber für Insider nicht mehr wirklich. Der bereits 29-jährige Küng war schon vorher zwei Mal (Bormio 2011, Garmisch 2010) auf das Podest gefahren und am Freitag in der Abfahrt Fünfter geworden. Striedinger war erst vergangenen Sonntag in Lake Louise mit Startnummer 44 auf Platz 17 gerast. In Colorado toppte er dieses Ergebnis bei seinem erst achten Weltcup-Start in nicht erwartetem Ausmaß.

Striedinger: "Die Freude ist jetzt riesengroß"
"Ich habe es gar nicht glauben können. Doch dann habe ich den Zweier aufleuchten gesehen. Die Freude ist jetzt riesengroß. Einfach gewaltig. Ich fühle mich jetzt angekommen im Weltcup", sprudelte es aus Super-G-Spezialist Striedinger heraus. Der Kärntner aus Innerkrems gab zu, ohne Stress und Druck fahren zu können. "Ich fahre einfach drauflos." Olympia? "Ist derzeit das letzte, das mir durch den Kopf geht."

Reichelt war in einem schön gesetzten, aber schwierig zu fahrenden Super-G als 16. und erster der sogenannten Topgruppe ins Rennen gegangen und lieferte neuerlich eine Spitzenfahrt ab. Nachdem auch Weltmeister Ted Ligety (5.), Titelverteidiger Matteo Marsaglia (out) und Olympiasieger Svindal (7.) nicht schneller waren, begann der mit einer Südtirolerin liierte Salzburger schon auf den - "gerne mit einem Südtiroler" - geteilten Sieg zu hoffen.

Küng: "Ich hatte schon während der Fahrt ein gutes Gefühl"
Doch dann nutzte Küng mit Startnummer 28 eine kurze Aufhellung auf dem Beaver Creek Mountain und sorgte auf dem Hang, auf dem vor einer Woche Landsfrau Lara Gut beide Damen-Speedrennen gewonnen hatte, für den ersten Sieg der Schweizer Herren seit Beat Feuz im März 2012 in Kvitfjell. Swiss Ski hat seit dieser Saison einen österreichischen Alpin- (Rudi Huber), Herren- (Walter Hlebayna) und Speedchef (Walter Humann). "Ich hatte schon während der Fahrt ein gutes Gefühl. Es freut mich, dass es endlich wieder ein Podium für unser Team gibt. Unsere österreichischen Trainer machen einen sehr guten Job, aber wir haben auch sehr gute Schweizer Trainer", erklärte Küng.

Hirscher: "Das ist gewaltig"
Mit dem Kärntner Matthias Mayer als Zehntem kam noch ein dritter ÖSV-Mann in die Top Ten. Georg Streitberger landete unmittelbar hinter dem von der kompletten Familien-Entourage begleiteten US-Star Bode Miller auf Platz 15. Dahinter teilten sich ÖSV-Nachwuchsmann Vincent Kriechmayr sowie Hirscher Platz 16. "Das ist gewaltig", freute sich Hirscher nach seiner "Versöhnung" mit Beaver Creek. Im Vorjahr war der Slalom-Weltmeister und Weltcup-Gesamtsieger nur 32. geworden, diesmal lieferte er eine blitzsaubere Speed-Leistung ab.

Das Ergebnis:

RangNameNationZeit
1KÜNG Patrick SUI 1:21.73 Min.
2STRIEDINGER Otmar AUT 1:21.97
3REICHELT Hannes AUT 1:22.11
3FILL Peter ITA 1:22.11
5LIGETY Ted USA 1:22.21
6MERMILLOD BLONDIN T.FRA 1:22.27
7SVINDAL Aksel Lund NOR 1:22.34
8HEEL Werner ITA 1:22.41
9JANSRUD Kjetil NOR 1:22.64
10MAYER Matthias AUT 1:22.66
11DEFAGO Didier SUI 1:22.68
12JANKA Carlo SUI 1:22.80
13HUDEC Jan CAN 1:22.82
14MILLER Bode USA 1:22.98
15STREITBERGER Georg AUT 1:23.00
16KRIECHMAYR Vincent AUT 1:23.02
16HIRSCHER Marcel AUT 1:23.02
18PINTURAULT Alexis FRA 1:23.06
18CLAREY Johan FRA 1:23.06
20WEIBRECHT Andrew USA 1:23.29
21INNERHOFER Christof ITA 1:23.33
22THEAUX Adrien FRA 1:23.36
23KILDE Aleksander Aamodt NOR 1:23.38
24PRIDY Morgan CAN 1:23.40
25KRÖLL Klaus AUT 1:23.46
26FEUZ Beat SUI 1:23.47
27OSBORNE-PARADIS Manuel CAN 1:23.49
28VILETTA Sandro SUI 1:23.67
28FRANZ Max AUT 1:23.67
30GUAY Erik CAN 1:23.68

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Champions League
JETZT LIVE: Juve droht Pleite, Bayern souverän
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.