Di, 21. August 2018

18. Bundesliga-Runde

04.12.2013 22:26

Ried schlägt Rapid 2:0, Salzburg siegt beim WAC

Rapid Wien hat am Mittwochabend in der 18. Runde der tipp3-Bundesliga eine 0:2-Niederlage gegen Ried kassiert und damit weiter Boden auf Tabellenführer Salzburg verloren. Die "Bullen" setzten sich beim Wolfsberger AC 2:1 durch und sicherten sich den inoffiziellen Titel des "Winterkönigs". Ebenfalls drei Punkte holten Wacker Innsbruck mit einem 5:3-Heimsieg über Grödig und Wiener Neustadt mit einem 1:0-Erfolg im niederösterreichischen Derby gegen die Admira. Bereits am Dienstag hatte sich die Austria 3:2 gegen Sturm Graz durchgesetzt.

Ried hat Rapids Erfolgslauf ein Ende gesetzt. In der Anfangsphase deutete vor 4.100 Zuschauern in der Keine-Sorgen-Arena aber noch wenig auf einen Sieg der Gastgeber hin. Nach einem gegenseitigen Abtasten übernahm Rapid das Kommando und kam durch Sabitzer in der 19. Minute zur ersten großen Chance. Der ÖFB-Teamspieler scheiterte aber an Goalie Gebauer.

Acht Minuten später bewies der Rieder Schlussmann neuerlich seine Klasse, als er einen Kopfball des ungedeckten Dibon aus wenigen Metern parierte. Dann aber steigerten sich die Rieder: In der 31. Minute setzte sich Kragl gegen Trimmel durch, schoss jedoch genau auf Tormann Novota. Acht Minuten danach schlug Kragl einen optimalen Querpass auf Zulj, und der U21-Teamspieler traf aus kurzer Distanz zum 1:0. Rapid war in der 42. Minute noch einmal dem Ausgleich nahe, doch Schaub verpasste eine Hereingabe von Trimmel um Haaresbreite.

Nach dem Seitenwechsel hatten wieder die Oberösterreicher mehr vom Spiel, von Rapid mit Ausnahme eines Trimmel-Schusses knapp über die Querlatte (67.) und eines Abseits-Tores von Starkl (83.) lange Zeit wenig zu sehen. Die Rieder hingegen schlugen in der 74. Minute eiskalt zu: Perstaller legte per Kopf für Schicker ab, der Novota zum 2:0 bezwang. In der 87. Minute kam noch einmal kurz Hoffnung bei den Gästen auf. Schicker foulte Sabitzer im Strafraum, beim dafür verhängten Elfmeter blieb Gebauer allerdings gegen den eingewechselten Burgstaller Sieger.

Salzburg krönt sich zum "Winterkönig"
Die "Bullen" setzten sich beim WAC mit 2:1 durch und können bei drei ausstehenden Runden und zehn Zählern Vorsprung auf Verfolger Rapid in diesem Jahr nicht mehr von Platz eins verdrängt werden. Auf dem Wolfsberger "Eislaufplatz" gelang Dusan Svento in der 87. Minute das entscheidende Tor. Alan hatte Salzburg mit seinem zwölften Saisontor zunächst in der 51. Minute voran gebracht, Wolfsbergs Michael Liendl gelang sieben Minuten später aber der Ausgleich.

Mit der Einwechslung von Svento bewies Salzburg-Trainer Roger Schmidt ein Goldhändchen. Der Slowake kam in der 85. Minute für Christoph Leitgeb aufs Spielfeld und erzielte zwei Minuten später per Flugkopfball den Siegestreffer.

Zuvor hatten beide Teams mehr mit den äußeren Umständen, als mit dem Gegner zu kämpfen. Vor 3.200 Zuschauern fanden sich die beiden Mannschaften bei tief winterlichen Bedingungen in der Lavanttal-Arena ein. Das Thermometer zeigte fünf Grad minus an, der Boden war durchgefroren. Die Salzburger taten sich auf dem rutschigen Feld zunächst schwer, kamen aber immer besser zurecht. Leitgeb brachte einen Warnschuss an (36.), dann scheiterte Sadio Mane an WAC-Torhüter Christian Dobnik (40.).

Sechs Minuten nach Seitenwechsel lenkte Dobnik einen Kampl-Kopfball noch an die Stange, Alan staubte mit seinem zwölften Saisontor aber ab. Salzburg-Trainer Roger Schmidt musste sich nicht einmal eine Minute später aber über den Ausgleich ärgern. Putsche und Standfest spielten Liendl relativ unbedrängt frei, gegen den platzierten Schuss des Mittelfeldmannes hatte Gulacsi keine Chance. Der WAC witterte nun seine Chance zwingende Torchancen konnten sich aber beide Teams nicht erarbeiten, ehe Svento mit dem Goldtor zuschlug.

Innsbrucker feiern 5:3-Sieg
Wacker Innsbruck hat ein Lebenszeichen von sich gegeben. Die Tiroler, die zuvor fünf der jüngsten sechs Partien verloren hatten, setzten sich daheim gegen den starken Aufsteiger SV Grödig in einer kuriosen Partie mit 5:3 durch und verschafften sich im Abstiegskampf mit dem Sprung auf Rang acht Luft.

Stipe Vucur (22.), Daniel Schütz (50.), Lukas Hinterseer (59./Elfmeter), Roman Wallner (64.) und Christopher Wernitznig (87.) machten den erhofften Befreiungsschlag perfekt. Die Salzburger beendeten das Spiel nach Ausschlüssen von Maximilian Karner (57.), Mario Leitgeb (75.) und Peter Tschernegg (79.) in dreifacher Unterzahl, für sie waren Tore von Dieter Elsneg (7.), Stefan Nutz (56.) und Tadej Trdina (76.) zu wenig. Coach Adi Hütter musste in der Schlussphase auf die Tribüne.

Wiener Neustadt triumphiert im Niederösterreich-Derby
Die durch den Abzug von acht Punkten ans Tabellenende verbannten Admiraner unterlagen nach drei ungeschlagenen Partien bei Wiener Neustadt 0:1 und weisen nun fünf statt bisher drei Punkte Rückstand auf den Tabellen-Vorletzten auf. Das "Goldtor" erzielte Schöpf (70.).

Für die nun sechstplatzierten Wiener Neustädter war es der fünfte Sieg gegen die Admira in Folge, allerdings verloren die Gäste diesmal doch etwas unverdient. Im Grunde hatten die Gastgeber nur zwei gute Chancen. Die erste passierte in der 38. Minute, als Schöpf nach einer Flanke von Stangl an die Stange köpfelte. Die zweite war eben der entscheidende Treffer. Admira-Goalie Kuttin hatte gegen Pichlmann und Terzic abgewehrt, ehe Schöpf mit seinem ersten Saisontor rechts unten einschoss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.