05.11.2013 10:01 |

Kölner Festspiele

Peter Stögers "Geißböcke" bauen Führung aus

Peter Stöger bleibt mit dem 1. FC Köln auf Aufstiegskurs. Im Schlagerspiel der 13. Runde der zweiten deutschen Liga durften die "Geißböcke" am Montag über einen klaren 4:0-Heimerfolg gegen Union Berlin jubeln. Nach dem Sieg gegen den hartnäckigsten Verfolger liegt Tabellenführer Köln nun drei Zähler vor den Berlinern.

Stöger blieb damit auch in seinem 15. Pflichtspiel als Trainer der Kölner ungeschlagen. Der Ex-Austria-Meistermacher erlebte nur zu Beginn eine Schrecksekunde: Ein Treffer der Gäste in der 5. Minute wurde aufgrund eines vorangegangenen Foulspiels aber nicht anerkannt.

Kölner Festspiele gehen weiter
Danach erlebten die 45.000 Zuschauer Kölner Festspiele gegen eine wenig durchschlagskräftige Union-Elf. Marcel Risse (22., 30.) brachte die Heimischen bis zur Pause mit 2:0 voran, Yannick Gerhardt (52.) und Jonas Hector (66.) sorgten danach für einen FC-Kantersieg.

Freuen durfte sich auch der 20-jährige Innenverteidiger Kevin Wimmer. Der österreichische U21-Teamspieler blieb mit Kölns Abwehr erneut ohne Gegentreffer. Nach 13 Runden steht beim Aufstiegsfavoriten Nummer eins ein Torverhältnis von 21:5 zu Buche.

Peter Stögers Kommentar zum Spiel lautete: "Das war wirklich ordentlich. Wir haben tollen Fußball gespielt, das war eine große Leistung. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns, aber die Mannschaft zeigt, dass sie hart an ihrem großen Traum arbeitet."

Neuer Coach für Robert Almer
Nicht so gut läuft es in der zweiten deutschen Liga für Österreichs Teamtormann Robert Almer bei Energie Cottbus. Die Osttdeutschen trennten sich am Montagabend nach vier Spielen ohne Sieg und Tor vom bisherigen Coach Rudi Bommer. Übergangsweise leitet nun der bisherige Co-Trainer Uwe Speidel das Training. Als möglicher neuer Cheftrainer wird Stephan Schmidt, der zuletzt beim SC Paderborn gearbeitet hatte, gehandelt.

Cottbus hatte zuletzt von neun Spielen nur eines gewonnen, mit 13 Punkten nach 13 Runden haben sie den bisher schlechtesten Zweitliga-Saisonstart der Vereinsgeschichte hingelegt und sind in der Tabelle nur Vorletzter.

Die Ergebnisse der 13. Runde:
FC Energie Cottbus - VfL Bochum 0:1
VfR Aalen - Fortuna Düsseldorf 1:0
SC Paderborn 07 - FC Ingolstadt 1:1
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli 4:1
FC Erzgebirge Aue - Greuther Fürth 2:6
1860 München - SG Dynamo Dresden 1:3
SV Sandhausen - FSV Frankfurt 2:0
Karlsruher SC - DSC Arminia Bielefeld 3:1
1. FC Köln - 1. FC Union Berlin 4:0

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.