Rieds Eder

Rätselhafte Verletzung

Alles paletti? LASK-Trainer Gregoritsch antwortet im Camp in Windischgarsten, wo der LASK heute (14.30) gegen den Vierten der 1. Klasse Ost testet, auf diese Frage klar mit „Ja“. Ried-Coach Heinz Hochhauser hingegen würde die selbe Frage derzeit eher als Provokation verstehen…

Zwar trainiert Brunmayr nach seinem Kreuzbandriss seit Montag wieder mit - trotzdem ist die Liste der Ausfälle mit Dabac, Berchtold, Friesenbichler und Kuljic derzeit länger als der Ried-Trainer (1,75m). Zumal er zwei spezielle Sorgenkinder hat: Angerschmid laboriert nach einer durch Arthrose im Sprunggelenk verursachten Muskelverkürzung seit Monaten an einer Überbelastung der Achillessehne. „Seit zwei Tagen ist´s aber etwas besser“, sagt jener Mann, der letzte Woche bei Wunderheiler Khalifa war. Hochhauser aber traut dem Frieden nicht ganz: „Es gibt Fachleute, die zu einer Operation raten. Doch leider sagt jeder etwas anderes.“

Eder muss operiert werden
Sicher unters Messer muss Thomas Eder! Grund: Beim ihm wurde am Mittwoch im rechten Knie mit einem Meniskuseinriss die gleiche Verletzung diagnostiziert, wegen der er schon Mitte August operiert werden musste. Rätselhaft nur, dass Eder sagt: „Keine Ahnung, wie ich mich verletzt haben soll…“ Fakt ist aber, dass der Leidensweg jenes Mannes weiter geht, der im Sommer erst mit Tabletten behandelt wurde, nachdem man den Meniskuseinriss lediglich für eine Überlastung gehalten hatte.

 

 

 

 

 

 

Foto: Martin Parzer

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol