10.10.2013 12:55

Edles Tröpfchen

Weinlese im kleinsten Weingarten Wiens

Großer Andrang in Wiens kleinstem Weingarten: In dem Refugium am Schwarzenbergplatz, das rund 60 Rebstöcke beherbergt, stand am Donnerstag wieder die Weinlese am Programm. Bürgermeister Michael Häupl, Dompfarrer Toni Faber und zahlreiche weitere Gäste machten sich gemeinsam ans Werk. Was mit der Ernte passiert, ist bereits fix: Der Wein aus der City wird wieder für wohltätige Zwecke versteigert.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen