02.08.2013 09:30 |

Peinlicher Fauxpas

BBC zeigt Prinz William mit Penis auf dem Kopf

Prinz William mit Schnurrbart, Zahnlücke und Penis auf dem Kopf: Was einigen Komödianten als höchst witzige Karikatur erschien, hat die britische Rundfunkanstalt BBC zu einer Entschuldigung genötigt. Der Sender leistete am Donnerstag öffentlich Abbitte, nachdem ein wenig schmeichelhaftes Bild der Nummer zwei der britischen Thronfolge im Morgenprogramm zu sehen gewesen war.

Das Frühstücksfernsehen von BBC1 hatte zur Ankündigung eines späteren Auftritts der Comedy-Truppe "Barbershopera" einen Werbeclip abgespielt. Darin zu sehen war für wenige Sekunden eine Zeitung samt Foto des Prinzen - allerdings nicht im Originalzustand: Spaßvögel hatten William mit schwarzem Kugelschreiber nicht nur einen Bart samt Schnauzer verpasst, sondern ihm auch eine Brille, eine Zahnlücke und einen Penis auf den Kopf gemalt.

Das bekritzelte Bild stammt aus dem Song "I Could Have Married Kate", das die britischen Komiker produziert haben. Darin geht es um die Hochzeit von Prinz William mit der bürgerlichen Kate Middleton im April 2011.

Während der Fauxpas der BBC-Redaktion durch die Lappen ging, fiel er manchen Zuschauern der Sendung auf. "Jep, das ist ein Penis auf Prinz Williams' Kopf, unfassbar", konstatierte ein Frühaufsteher über Twitter. Die BBC entschuldigte sich umgehend für das "beleidigende Material" und beeilte sich zu versichern, es sei nicht selbst produziert, sondern von der Comedy-Formation bereitgestellt worden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Traumtor! Ein Ex-Austrianer begeistert die USA
Fußball International
„Rechtliche Schritte“
FPÖ-Wahlwerbung mit Kickl-Bild: Polizei wehrt sich
Österreich
Nach Wechsel-Streit
FIFA: Transfersperre für St. Pölten gilt bis 2020
Fußball National
Grenzwertige Erfahrung
Witsel: Kranke Tochter brachte ihn zu Dortmund
Video Fußball
100 Mio. & drei Stars
PSG lehnt Reals Mega-Angebot für Neymar ab
Fußball International
Kommentar des Tages
Geld beim Händler abheben: „Das ist Abzocke!“
Aus der Community

Newsletter