02.08.2013 09:01 |

"Geld, Geld!"

Wettbüro überfallen: Täter flüchtet mit Beute

Dramatische Szenen haben sich in der Nacht auf Donnerstag in einem Innsbrucker Wettbüro abgespielt: Ein unbewaffneter, von Kopf bis Fuß schwarz gekleideter Mann stürmte in das Lokal, zerrte die Angestellte an ihren Haaren in die Toilette und bediente sich dann selbst an der Kassa. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

"Geld, Geld!" brüllte der Unbekannte unmittelbar nachdem er gegen 4 Uhr das Wettbüro in der Innsbrucker Amraser Straße betreten hatte. Der etwa 1,85 Meter große, schlanke Mann packte die Angestellte, die sich alleine im Lokal befand, an den Haaren und zerrte sie in die Toilette. Daraufhin bediente sich der Räuber selbst an der Kassa und machte sich anschließend mit der Tageslosung fluchtartig aus dem Staub.

"Die Frau harrte aus Angst im WC aus und wartete den Überfall ab", schilderte Chefermittler Albert Maurer vom Landeskriminalamt. Der Freund der Angestellten suchte kurz darauf das Wettbüro auf und konnte die Frau befreien. "Sie blieb beim Überfall unverletzt, hat aber einen Schock erlitten", so Maurer.

Täterbeschreibung
Laut einer Beschreibung der Wettbüro-Mitarbeiterin trug der Unbekannte eine schwarze Maske mit Sehschlitz, eine schwarze Hose und einen schwarzen Sweater mit weißem Aufdruck im Bereich der Brust. Bewaffnet war der Räuber offenbar nicht. "Ob der Täter einen Dialekt oder ausländischen Akzent sprach, da möchte sich die Wettbüro-Angestellte nicht festlegen", sagte Maurer. Die unmittelbar nach der Anzeigenerstattung eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten verlief bislang ergebnislos.

Die Polizei bittet um Hinweise an das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059133/70 31 51 oder jede andere Polizeidienststelle.

Bereits im Herbst 2011 wurde das Wettbüro zweimal von einem mit einem Küchenmesser bewaffneten Dieb überfallen. Die Polizei konnte den Täter damals ausforschen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter