28.07.2013 12:46 |

Vor allem Kosovaren

Flüchtlingsstrom heuer dramatisch angestiegen

Dramatischer Anstieg des Flüchtlingsstroms nach Österreich im ersten Halbjahr 2013: Insgesamt wurden laut Daten des Innenministeriums von Jänner bis Juni 8.201 Asylanträge in Österreich gestellt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 7.339 Asylanträge – ein Anstieg um zwölf Prozent. Spitzenreiter mit einem Zuwachs von 182 Prozent gegenüber 2012 ist der Kosovo.

Im Detail sieht der fast explosionsartig angewachsene Zustrom von Flüchtlingen aus dem Kosovo so aus: 146 Asylwerber im ersten Halbjahr 2012, heuer schon 412 Asylwerber aus dem Kosovo. Allein im Juni 2013 gab es einen Anstieg von 20 Asylwerbern im Jahr 2012 gegenüber nunmehr 178 Asylwerbern – das ist ein Plus von 790 Prozent.

Dazu Innenministerin Johanna Mikl-Leitner: "Der Kosovo ist ein sicherer Herkunftsstaat, und über Personen aus sicheren Herkunftsstaaten wird in einem individuellen, aber beschleunigten Verfahren innerhalb einer Woche entschieden. Fällt die Entscheidung negativ aus, werden diese Personen ausgewiesen."

Voting in der Infobox: Soll unser Asylrecht verschärft werden?

Weil es sich bei den Kosovaren-Flüchtlingen in der Regel um Wirtschaftsflüchtlinge handelt, die Arbeit suchen, ist die Anerkennungsquote als Flüchtling überaus gering. Darüber hinaus wird im Kosovo von der österreichischen Botschaft auf die Aussichtslosigkeit eines Asylantrages in Österreich hingewiesen und gewarnt, unseriösen Versprechungen von Agenturen Glauben zu schenken.

Weitere Länder, aus denen Flüchtlinge nach Österreich kommen: immer mehr aus dem vom Bürgerkrieg gebeutelten Syrien, aus Algerien, Marokko, aber auch aus Afghanistan, Tschetschenien, Pakistan, Nigeria, Somalia und dem Iran.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol