24.07.2013 11:25 |

Im Rotlichtviertel

Duo schießt auf Security, flüchtet und baut Autounfall

Ein Streit im Wiener Rotlichtviertel ist am Dienstagabend eskaliert. Zwei Männer gerieten im Stuwerviertel in der Leopoldstadt mit einem 25-jährigen Securitymann aneinander. Ein Wort gab das andere, ehe es zu Handgreiflichkeiten kam. Als der 25-Jährige dann die Flucht ergriff, rasten die beiden anderen mit einem Auto hinterher und schossen mit einer Gaspistole auf den Flüchtenden. Das wilde Treiben endete erst, als der Wagen in einen Schanigarten raste.

Auslöser für den Streit war laut Exekutive, dass der 25-Jährige die beiden Männer wegen ihrer Alkoholisierung eines Lokals in der Obermüllnerstraße verwiesen hatte. Die Auseinandersetzung ging dann auf dem Gehsteig vor der Bar weiter.

Der Bodyguard wurde am Auge verletzt. Nach der Schussattacke flüchteten die beiden Angreifer (29 und 31) mit ihrem Fahrzeug. Dabei dürften sie zu schnell unterwegs gewesen sein. Das Auto geriet ins Schleudern, touchierte mehrere parkende Pkws und landete schließlich im Schanigarten eines Cafés auf der Obermüllnerstraße. Zum Glück befanden sich dort keine Gäste.

Opfer stand auf Fahndungsliste
Das Duo flüchtete zu Fuß weiter, wurde jedoch von über 30 Beamten der WEGA und Polizei verfolgt und schließlich in der Ausstellungsstraße gestellt.

Pech für das eigentliche Opfer: Denn der Bodyguard, der mit der Gaspistole attackiert wurde, wird nämlich seit geraumer Zeit von der Polizei wegen schwerer Körperverletzung und gewerbsmäßigen Diebstahls gesucht. Er wurde festgenommen, während seine beiden Kontrahenten auf freiem Fuß angezeigt wurden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol