13.07.2013 13:09

Drama in Frankreich

Zugunglück südlich von Paris fordert mehrere Todesopfer

Beim schwersten Zugunglück in Frankreich seit 25 Jahren sind am Freitagnachmittag südlich von Paris mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben des zuständigen Präfekten Michel Fuzeau wurden zudem mindestens zwölf Menschen schwer verletzt, als der Intercity-Zug am Bahnhof von Bretigny-sur-Orge im Departement Essonne entgleiste und in zwei Teile gerissen wurde. Unglücksursache dürfte ein gebrochenes Weichenteil gewesen sein.
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen