12.07.2013 20:29 |

Daumen gesenkt

Auch Fitch entzieht Frankreich die Bestnote "AAA"

Die Ratingagentur Fitch hat Frankreich unter anderem wegen unsicherer Konjunkturaussichten, der anhaltenden Krise in der Euro-Zone und der Notwendigkeit von Strukturreformen das "AAA"-Rating aberkannt und die Bewertung auf "AA+" gesenkt. Damit verlor die Grande Nation auch bei der letzten der drei großen Ratingagenturen ihre Bestnote.

Als weitere Gründe für die Herabstufung nannte Fitch die gesunkene Wirtschaftsleistung, den Sprung in der Arbeitslosenquote, das Haushaltsdefizit und die gedämpfte Auslandsnachfrage. Der Ausblick bleibe aber stabil.

Bei Standard&Poor's hat Frankreich, zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone nach Deutschland, ein Rating von "AA+" mit negativem Ausblick, bei Moody's ein "Aa1" mit negativem Ausblick. Fitch senkte nun als letzte der großen Ratingagenturen den Daumen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol