06.07.2013 19:50 |

Nach Blockade

Syrische Opposition wählt moderaten neuen Vorsitzenden

Syriens wichtigste Oppositionsplattform hat nach wochenlanger Verzögerung einen neuen Vorsitzenden. Die Nationale Koalition wählte am Samstagnachmittag bei ihrer Generalversammlung in Istanbul Ahmed Assi Jarba zu ihrem Präsidenten, wie aus Oppositionskreisen verlautete. Der von Saudi-Arabien unterstützte Stammesführer gehört einer moderaten demokratischen Gruppe an.

Als Vizepräsident wurde der Vertreter der Muslimbruderschaft, Faruk Tayfur, gewählt, hieß es weiter. Die bisherige zweite Vizepräsidentin, die bekannte Aktivistin Suheir Atassi, behält ihren Posten. Jarba folgt auf Moaz al-Khatib, der den Vorsitz im April niedergelegt hatte.

Der moderate Prediger Khatib hatte sich zuvor enttäuscht über das Engagement der internationalen Staatengemeinschaft im Syrienkonflikt geäußert. Sein Stellvertreter George Sabra - ein linksgerichteter Christ - hatte den Interimsvorsitz übernommen. Ursprünglich hätte bereits im Mai ein neuer Vorsitzender gewählt werden sollen, zwischen den verschiedenen Strömungen gab es jedoch lange Zeit Streit um Khatibs Nachfolge.

Regierungstruppen gehen in Homs gegen Rebellen vor
In Syrien rückten unterdessen Regierungstruppen in der umkämpften Stadt Homs nach offiziellen Angaben weiter gegen die Rebellen vor. Die staatliche Nachrichtenagentur SANA meldete, dabei seien einige "Terroristen" getötet oder verwundet worden. Die Vereinten Nationen hatten am Freitag gewarnt, dass in den Rebellengebieten in Homs zwischen 2.500 und 4.000 Menschen eingeschlossen seien.

Syrische Aktivisten in Homs warfen der Regierung erneut vor, mit Giftgas angegriffen zu haben. Die Regierung dementiert jeden Einsatz von Chemiewaffen und wirft ihrerseits den Rebellen vor, solche Waffen einzusetzen. Die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter teilte mit, am Stadtrand von Aleppo sei am örtlichen Hauptquartier der Regierungstruppen eine Autobombe explodiert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).