06.07.2013 12:43

Proteste arten aus

Mindestens 30 Tote bei blutigen Unruhen in Ägypten

Zwei Tage nach der Absetzung des demokratisch gewählten, aber wegen seiner Amtsführung umstrittenen Präsidenten Mohammed Mursi hat es am Freitag in Ägypten bei Protesten gegen das Militär mindestens 30 Tote und Hunderte Verletzte gegeben. In Kairo lieferten sich Anhänger und Gegner Mursis teils stundenlange Auseinandersetzungen.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen