02.07.2013 13:56 |

Unfall in Wien

Kleinlaster gerät ins Schleudern und kracht in Bankfiliale

Ein Kleinlaster ist am Dienstag zu Mittag in der Mariahilfer Straße in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus in eine Bankfiliale gerast. Es gab beträchtlichen Sachschaden, zum Glück aber keine Verletzten.

Das Fahrzeug mit Wiener Kennzeichen war laut Polizei ins Schleudern geraten. Der Klein-Lkw überfuhr dann eine Verkehrsinsel in der Mitte der Mariahilfer Straße, ehe er auf den Gehsteig geriet und auf Höhe Lehnergasse in die Filiale der Bank Austria krachte.

Eine große Auslage des Geldinstituts sowie die Windschutzscheibe des Kleinlasters gingen zu Bruch. Die Front des Fahrzeugs wurde beschädigt. Die Ursache für den Unfall ist Gegenstand von Ermittlungen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol