20.03.2013 15:03 |

Schiri beschimpft

Grosny: Platzsperre nach 'Trottel'-Sager via Lautsprecher

Die Beleidigung eines Schiedsrichters als "Trottel" über Lautsprecher hat für den russischen Erstligisten Terek Grosny ein teures Nachspiel. Der Klub aus dem Konfliktgebiet Nordkaukasus muss eine Heimpartie auf neutralem Platz austragen und zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 5.000 Euro bezahlen, entschied das Disziplinarkomitee am Mittwoch.

Referee Michail Wilkow könne zudem Vereinspräsident Ramsan Kadyrow vor einem zivilen Gericht verklagen, gab der Verband bekannt.

Immerhin hatte Kadyrow, der umstrittene Machthaber des früheren Kriegsgebietes Tschetschenien, die Tirade gegen Wilkow im Ligaspiel gegen Rubin Kasan in der Achmat-Arena (Bild) in Grosny auf sich genommen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol