Stufe 3 für Tirol

Zweithöchste Warnung: Schwere Unwetter drohen!

Tirol
10.07.2024 14:37

In Tirol könnte es im Laufe des Mittwochs und in der Nacht auf Donnerstag turbulent werden. Die GeoSphere Austria gab für Teile des Landes eine Gewitterwarnung (Warnstufe „Orange“, Stufe 3 von 4) aus! Starkregen, Hagel und Sturmböen könnten zu Schäden und gefährlichen Szenen führen.

Laut aktueller Prognosen (Stand Mittwochmittag) sei insbesondere im Grenzbereich zu Bayern sowie in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel mit Unwettern mit Starkregen, Hagelschlag und Sturmböen zu rechnen, warnte das Land Tirol in einer Aussendung.

Es könne zu lokalen Stromausfällen, Straßensperren oder auch Verspätungen und Ausfällen im Öffentlichen Verkehr kommen. Mögliche Gefahren seien zudem herabfallende Äste bzw. umstürzende Bäume. Erhöhte Vorsicht sei insbesondere auch im Straßenverkehr angebracht.

Starke Gewitter auch andernorts möglich
Auch in den übrigen Regionen Nordtirols und in der Osttiroler Tauernregion (hier gilt die Warnstufe „Gelb“, Stufe 2 von 4) seien zumindest einzelne starke Gewitterereignisse möglich.

Vom Bergland weiter ins Flachland
Mit Annäherung einer Störungszone steige die Gewittergefahr am Mittwochnachmittag zunächst im Bergland, nachfolgend dann auch im Flachland ab den Abendstunden markant an. „Auch in der Nacht sind besonders im Norden und Osten einige teils kräftige Gewitterzellen zu erwarten, welche sich oft zu einem großräumigen Gewittercluster zusammenschließen können“, warnte die GeoSphere Austria.

Zitat Icon

Aufgrund der sehr feuchten und energiereichen Luft fallen die Gewitter durchaus heftig aus. Starkregen und örtlich größerer Hagel sind dabei die Hauptprobleme. Sturmböen sind lokal ebenfalls nicht ausgeschlossen.

GeoSphere Austria.

Vorerst keine Entspannung in Sicht
Die schwül-heiße Witterung setze sich auch in den kommenden Tagen fort. „Am Donnerstag entwickeln sich tagsüber neuerlich ein paar kräftige Gewitter, wobei sich diese eher auf das Bergland konzentrieren und wahrscheinlich nur einzelne Zellen ins Flachland ziehen werden“, so die GeoSphere weiter.

Freitag würde sich von Westen her ein Tief annähern, wodurch das Gewitter- bzw. Unwetterpotential in vielen Regionen Österreichs wieder hoch sei.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele