Trotz Schwimmweste

Mädchen wurde von Papa leblos aus Pool geborgen

Oberösterreich
10.07.2024 07:41

Ein Drama hat sich am Dienstagabend im Garten einer Familie in St. Aegidi im Innviertel (OÖ) zugetragen. Ein erst 20 Monate altes Mädchen trieb plötzlich leblos im Pool, obwohl es eine Kinderschwimmweste getragen hatte. Sein Vater fischte die Kleine aus dem Wasser und startete mit Reanimationsversuchen. Das Kind liegt im Spital.

Das kleine Mädchen hatte am Dienstag gegen 19.10 Uhr mit seinem fünfjährigen Bruder in einem im Garten des Elternhauses aufgestellten aufblasbaren Whirlpool geplantscht. Das 20 Monate alte Kind trug dabei eine Kinderschwimmweste. 

Der Vater saß zu dem Zeitpunkt nur etwa zehn Meter entfernt und wurde aufmerksam, als er plötzlich keinen Spiellärm mehr von seinen Kindern hörte. Er schaute nach und sah seine Tochter reglos in Bauchlage auf der Wasseroberfläche treiben. 

Reanimationsversuche
Er reagierte sofort, sprang in den Pool, holte die Kleine heraus und begann mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Auch die Einsatzkräfte wurden alarmiert. Es gelang auch, das Kleinkind zu reanimieren. Das Mädchen wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 in die Linzer Uniklinik geflogen. Dort liegt es auf der Kinderintensivstation.

Vater unter Schock
Der völlig geschockte Vater und der fünfjährige Bruder mussten vom Kriseninterventionsteam (KIT) des Österreichischen Roten Kreuzes betreut werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele