Lustenau-Kapitän Maak:

„Dann ist der Wiederaufstieg durchaus realistisch“

Vorarlberg
09.07.2024 08:25

Die schwierige Vorsaison inklusive Bundesliga-Abstieg ist bei Austria Lustenau-Kapitän Matthias Maak abgehakt. Nach drei Tespielsiegen in Serie geht der Blick optimistisch in die Zukunft. Und auch der Traum vom direkten Wiederaufstieg, scheint nicht komplett aus der Luft gegriffen zu sein.

Drei Siege in drei Testspielen feierten die Lustenauer bisher. Dass dies gut für das Selbstvertrauen ist, bestätigt auch Matthias Maak. „Nach der langen letzten Saison, die sehr an die Substanz gegangen ist, macht es jetzt im Training wieder richtig Spaß. Und Siege tun natürlich besonders gut. Die Testspiele helfen uns ganz sicher weiter, auch wenn noch nicht alles über 90 Minuten klappt. Es fehlen nur noch Kleinigkeiten“, spürt der Kapitän eine äußerst positive Stimmung im Team. Der Abstieg ist kein Thema mehr, zumal auch viele neue Spieler hinzugekommen sind.

Maak kennt die Gegner
Neo-Trainer Martin Brenner sorgt zudem für viel Schwung. „Seine Einheiten sind sehr intensiv und fordernd, er hat einen klaren Plan, was er will.“ Der 32-jährige Spielführer fühlt sich topfit. „Ich habe keine Wehwehchen, es zwickt mich nirgends. Die Pause hat sicher gut getan.“ Ziel sei es ganz klar, um den Meistertitel mitzuspielen. „Wenn wir noch ein bisschen Qualität dazu bekommen und der Kader groß genug ist, ist dies durchaus realistisch. Wir wollen Bundesliga spielen. Aber jeder weiß, wie schwierig es ist, aufzusteigen.“ Maak schätzt vor allem Ried, die Admira und St. Pölten stark ein. „Sie machen es richtig gut, was den Kader betrifft.“ 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
18° / 23°
stark bewölkt
17° / 26°
stark bewölkt
18° / 26°
stark bewölkt
18° / 26°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele