Mo, 16. Juli 2018

Freundin beschützt

12.12.2012 17:55

Mann im Wiener Prater verprügelt - Trio stellt sich

Nachdem die Polizei am Wochenende nach drei Männern suchte, die im Wiener Wurstelprater einen Familienvater zusammengeschlagen hatten, haben sich nun die Verdächtigen gestellt. Der 34-Jährige war am 29. September von dem Trio attackiert und misshandelt worden, als er seine Freundin beschützen wollte.

Die Verdächtigen dürften nach der Veröffentlichung von Aufnahmen einer Überwachungskamera kalte Füße bekommen haben und meldeten sich bei einem Anwalt. Der Jurist gab dann Informationen sowie Daten an die Exekutive weiter.

Der brutalen Attacke im Wiener Prater waren Pöbeleien und auch Handgreiflichkeiten des Trios gegen die Freundin des späteren Opfers vorangegangen. Die Frau wurde bei der Auseinandersetzung sogar gewürgt und erlitt Prellungen. Ihr Lebensgefährte ging dazwischen, um sie zu schützen.

Die drei Männer stürzten sich daraufhin auf den 34-Jährigen und schlugen auf ihr Opfer ein. Der Familienvater erlitt einen Bruch des Schilddrüsenknorpels, als das Trio noch auf seinen Kopf eintrat, obwohl er schon längst auf dem Boden lag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.