Nachspiel für Lenzing

75.000 Euro Strafe für Coronamasken-Engagement

Oberösterreich
25.06.2024 10:43

Zur Produktion von Mund-Nasen-Schutz- und FFP2-Masken hatten die Lenzing AG und die Palmers Textil Aktiengesellschaft in der Corona-Pandemie ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Wegen des Verstoßes gegen das Durchführungsverbot gab‘s nun eine Geldbuße für den Fasererzeuger aus Oberösterreich – in Höhe von 75.000 Euro.

Vergangene Woche hatte die Brau Union Österreich für Aufregen gesorgt, weil die Bundeswettbewerbsbehörde einen Antrag auf Verhängung einer Geldbuße beim Kartellgericht gestellt hatte.

Am Dienstagvormittag gab‘s dann für die Lenzing AG in einer anderen Causa bereits Post vom Kartellgericht. Der Fasererzeuger fasst eine Geldstrafe in Höhe von 75.000 Euro aus, während das Verfahren gegen Palmers noch nicht abgeschlossen ist.

Der Hintergrund der Buße ist die Gründung der Hygiene Austria, die Lenzing und Palmers der Bundeswettbewerbsbehörde am 11. Mai 2020 gemeldet hatten. Der Zusammenschluss wurde mit 26. Mai 2020 freigegeben. Dann kam aber heraus, dass die beiden Firmen bereits vorab operative Handlungen gesetzt hatten, was wiederum nun eine Strafe fällig machte.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele