Fr, 22. Juni 2018

Sachschaden im Bgld

01.12.2012 12:48

Graffiti-Vandalen verunstalten rund ein Dutzend Häuser

Ein Vandalenakt beschäftigt derzeit die Polizei in der südburgenländischen Gemeinde Rechnitz: Unbekannte besprayten in der Nacht auf Samstag die Fassaden von rund einem Dutzend Häuser in zwei Gassen mit obszönen Ausdrücken. Auch drei geparkte Autos wurden verunstaltet. Der Sachschaden beträgt nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland einige Tausend Euro.

Die Sprayer hinterließen an den Fassaden im Bezirk Oberwart Wörter in ungefähr 60 Zentimeter großen Lettern, teils in Blockbuchstaben und teils in Schreibschrift, so ein Polizist. Die betroffenen Häuser befinden sich in einem Abschnitt mit einer Länge von etwa 400 Metern. Bei der Aktion wurde Lackspray in roter und blauer Farbe verwendet. "Es ist ein beträchtlicher Schaden", sagte der Beamte. "Das wird sicherlich schwer weggehen - besonders von den Fassaden."

Einem Spaziergänger, der in der Gemeinde unterwegs war, waren die Schmierereien aufgefallen. Der Tatzeitraum lasse sich deshalb auf die Zeit zwischen 21 Uhr und etwa 23.30 Uhr einengen. Auch drei Fahrzeuge wurden beschädigt: Dabei wurden Windschutzscheiben sowie Kennzeichen kreisförmig besprayt.

Die Sprayer waren anscheinend unbeobachtet am Werk: "Es hat keiner etwas bemerkt." Auch über das Motiv war vorerst nichts bekannt. Nun sollen Kriminalisten die Tatorte genau untersuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.