Kuriosität im Wipptal

Lkw-Irrfahrt wiederholte sich zwei Stunden später

Tirol
20.06.2024 20:55

Da konnten die Einsatzkräfte nur mehr den Kopf schütteln: Binnen kurzer Zeit verfuhr sich ein bulgarischer Lkw-Lenker bei Steinach am Brenner gleich zweimal. Es kam zu erheblichen Sachbeschädigungen.

Der 69-jährige bulgarischer Lenker sorgte zunächst am Donnerstag gegen 9.20 Uhr für Aufsehen. Die alarmierte Polizei fand den Lkw samt Sattelanhänger zwischen einer Betonmauer und einem Haus vor.  Gegen 11 Uhr wurde der Lkw durch eine Abschleppfirma geborgen.

Irrfahrt Teil zwei
Dann die Überraschung: Nur gut zwei Stunden nach dem ersten Malheur, gegen 11.40 Uhr, meldete sich erneut ein Zeuge. Er habe beobachtet, wie ein Lkw in Steinach, Bereich Erlach, in Richtung einer schmalen Straße fahren würde. Beim Eintreffen der Streife konnte derselbe Lkw bei der Kreuzung Trinserstraße/Maraucherbergstraße angetroffen werden. Der Bulgare konnte sein Schwerfahrzeug nicht mehr wenden oder weiterfahren.

Zäune, Mauer und Haus beschädigt
Im Zuge der Fahrt dorthin hatte der 69-Jährige drei Holzzäune, eine Steinmauer sowie eine Hauskante beschädigt. Die Abschleppfirma musste abermals anrücken und den LKW mit schwerem Gerät bergen. Anzeigen folgen. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele