Bundesliga-Aufsteiger

Offiziell: FC Pinzgaus Eder wird „Roter Teufel“

Salzburg
19.06.2024 17:00

Seit Mittwoch ist es offiziell: Moritz Eder wechselt vom FC Pinzgau zu Bundesliga-Aufsteiger GAK – die „Krone“ hatte mehrfach berichtet. Der Rechtsverteidiger unterschreibt in Graz einen Vertrag bis 2026 mit der Option auf ein weiteres Jahr.

Was die „Krone“ bereits berichtet hat, ist seit Dienstag fix: Moritz Eder wechselt aus der Regionalliga West in die Bundesliga zum GAK. Der Rechtsverteidiger kommt vom FC Pinzgau Saalfelden und unterschreibt in Graz einen Zweijahresvertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr. „Moritz Eder war schon zweimal in Länderspielpause bei uns im Training und hat dabei überzeugt. Wir sehen in ihm einen Perspektivspieler, der aber auch schon Erfahrungen im Profifußball sammelte. Er hat Schule und Bundesheer bereits hinter sich und entspricht als 2003-er Jahrgang noch den Kriterien des ÖFB-Jugendtopfs. Er ist ein variabler junger Spieler, auf den wir uns freuen“, sagt Sportdirektor Dieter Elsneg in einer Vereinsmitteilung.

Eder hat bereits Erfahrungen im Profibereich vorzuweisen. Vor seiner Zeit in Saalfelden spielte der Pinzgauer bei Blau-Weiß Linz drei Partien in der zweiten Liga sowie eines im ÖFB-Cup. In der höchsten Spielklasse Österreichs trifft er in der neuen Saison somit auf seinen Ex-Klub.

Seine fußballerische Ausbildung begann der 21-Jährige in Lenzing. In der abgelaufenen Saison zählte er zum Stammpersonal von Trainer Johannes Schützinger. Eine Verletzung bremste ihn im Frühjahr aus, sodass er insgesamt auf 19 Ligaeinsätze kam.

Sein ehemaliger Mitspieler dockt einen Stock darunter, aber ebenfalls in der Steiermark an. Tormann Kilian Schröcker schließt sich Zweitligist Lafnitz an.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele