Krone Plus Logo

Zu Massagen gezwungen

Eingesperrtes Opfer ist wieder zurück in Schule

Oberösterreich
17.06.2024 06:00

Die 15-Jährige versucht nun, die für sie so traumatischen Erlebnisse mit ihren übergriffigen Schulkameraden aus dem Linzer Privatgymnasium Aloisianum während einer Italien-Projektwoche im Klassenverband aufzuarbeiten. Inzwischen sind weitere schwere Vorwürfe gegen die vier Hauptverdächtigen bekannt.

Im Fall der mutmaßlichen Freiheitsentziehung und Nötigung einer 15-jährigen Schülerin durch mehrere Klassenkollegen bei einer Projektwoche des Linzer Privatgymnasiums Aloisianum in Assisi (Italien) werden immer mehr erschütternde Details bekannt. „Wer locht als erster ein?“, soll einer der vier Hauptverdächtigen provokant in die Runde gefragt haben, nachdem die Burschen (alle 16) das Mädchen gegen dessen Willen gepackt, in ein Hotelzimmer gezerrt und eingesperrt haben sollen.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele