Wollte zu Fuß flüchten

Alkolenker (60) krachte gegen Leitschiene

Steiermark
15.06.2024 10:13

Ein schwer alkoholisierter Weststeirer verlor am Freitagabend auf der Radlpassstraße die Kontrolle über sein Auto, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene. Dann wollte der 60-Jährige zu Fuß flüchten, was Zeugen aber verhinderten.

Gegen 19:30 Uhr touchierte der Autolenker auf der Radlpassstraße in Lannach die rechte Leitplanke, geriet dabei ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn – wo zum Glück gerade kein anderes Auto entgegenkam. 

Wollte trotz Kopfverletzung zu Fuß entwischen
Dort prallte er erneut gegen die Leitschiene und blieb schließlich auf der Gegenfahrbahn stehen. Der 60-jährige Lenker stieg mit einer blutenden Kopfverletzung aus und wollte sich zu Fuß davonmachen. 

Zeugen des Unfalls hinderten den Mann aus dem Bezirk Deutschlandsberg aber daran und alarmierten die Polizei. Ein Alkotest verlief laut Polizei positiv und ergab eine schwere Alkoholisierung. Am Unfallauto entstand erheblicher Sachschaden.

Ins UKH Graz eingeliefert
Der 60-Jährige wurde von der Rettung ins UKH Graz gebracht. Die B 76 war über eine Stunde lang in beide Richtungen gesperrt. 

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele