22.11.2012 18:06 |

Süße Beute

Lkw mit 18 Tonnen Schokolade in Bludenz gestohlen

Ein nicht alltäglicher Diebstahl beschäftigt derzeit die Polizei in der Tiroler Marktgemeinde Kundl sowie in Bludenz in Vorarlberg. Unbekannte Täter hatten Anfang der Woche einen Lkw in der Milka-Zentrale in Bludenz mit rund 18 Tonnen Schokolade beladen und waren im Anschluss mit der Fracht spurlos verschwunden.

Die süße Beute hätten die Täter mithilfe von gefälschten Unterlagen ergattert, die den Transport von Österreich nach Tschechien bestätigten, berichtete die Exekutive.

Der Auftrag für den Transport der süßen Ware war einer Firma im Tiroler Unterland erteilt worden. Diese wiederum beauftragte einen Subfrächter aus Tschechien, die Schokolade in Bludenz abzuholen. Am Montag fuhr dann ein Sattelkraftfahrzeug nach Vorarlberg und lud die 33 Paletten auf. Allein: Bis dato kam die Fracht nicht in Tschechien an.

Am Mittwoch habe das Tiroler Transportunternehmen schließlich Anzeige erstattet, da es ja für die Fracht hafte, teilte die Polizei mit. Die Suche nach der Schokolade und den Dieben läuft.

Die Polizei ersucht unter der Telefonnummer 059133/7215 (Dienststelle Kundl) oder unter 059133/8100 (Dienststelle Bludenz) um Hinweise aus der Bevölkerung.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol