„Eine Herausforderung“

Aus bei Dortmund? Jetzt reagiert Mats Hummels

Fußball International
14.06.2024 06:03

Nach dem Aus von Trainer Edin Terzic bei Borussia Dortmund sickerte am Donnerstag auch der nahende Abgang von Mats Hummels durch. Jetzt meldet sich der Verteidiger selbst zu Wort.

Via Instagram reagiert Hummels auf die Geschehnisse, ohne dabei jedoch konkret zu werden. „Den heutigen Tag zusammenfassen, wird auch für mich eine Herausforderung“, so der 35-Jährige. Und fügt noch ein Lach-Smiley hinzu.

Kein neuer Vertrag
Laut den „Ruhr Nachrichten“ bekommt der Innenverteidiger kein Angebot für ein weiteres Jahr in Schwarz-Gelb. In den nächsten Tagen soll es offiziell werden. Hummels, der nicht für die EM nominiert ist, spielte von 2008 bis 2016 sowie nach seiner Rückkehr vom FC Bayern München seit 2019 für den BVB.

Wechsel nach Italien?
Grund für das Aus soll „der bröckelnde Rückhalt bei den BVB-Bossen“ sein, schreibt die „Bild“. Hummels soll auch ein angespanntes Verhältnis zu Trainer Terzic gehabt haben. Beide müssen nun gehen. Wie die italienische Tageszeitung „Corriere della Sera“ berichtet, soll AS Rom bereits Kontakt zu Hummels aufgenommen haben.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele