Betreiber klärt auf

150 Euro Parkstrafe trotz Großeinkauf mit Tochter

Oberösterreich
12.06.2024 09:00

Shoppen und dennoch fürs Autoabstellen zahlen – das regt beim „Frunpark“ Asten auf. Eine 47-Jährige, die mit ihrer Tochter im Einkaufszentrum um rund 450 Euro eingekauft hatte, erhielt per Post Parkstrafen, weil sie länger als vier Stunden dort geparkt hatte. Es gibt aber Lösungen und Hinweisschilder.

Der Parkplatz des Einkaufszentrums „Frunpark“ in Asten ist ein echter Zankapfel. Weil er früher von Jugendlichen für Drogendeals benutzt worden sein soll, errichtete der Betreiber 2023 ein automatisches System mit Parkverbot in der Nacht.

Das hält seitdem zwar unliebsame Gäste fern, sorgt aber wiederum bei manchen Shopping-Kunden für Ärger. Etwa bei einer Mutter, die anonym bleiben möchte. An zwei Tagen war die 47-Jährige kürzlich mit ihrer Tochter im Frunpark um insgesamt rund 450 Euro einkaufen. Danach flatterten ihr zwei Parkstrafen ins Haus, Rechnungssumme: 150 Euro.

Zahlreiche Hinweisschilder
Die Kundin hatte ihr Auto an beiden Tagen länger als die Höchstparkdauer von vier Stunden abgestellt, bis zu der das Parken gratis ist. „Wir fahren schon fast zehn Jahre hin und haben das nicht mitbekommen“, sagt die 47-Jährige, die zwar eine schlechte Ausschilderung bemängelt, aber eingesteht: es sei ihr Fehler gewesen.

Wer länger als vier Stunden steht, kann sich von einer fälligen Strafe befreien lassen (Bild: Dostal Harald)
Wer länger als vier Stunden steht, kann sich von einer fälligen Strafe befreien lassen

Sieglinde Markon, Hausverwalterin des Frunparks, ist das Thema bekannt. „Mittlerweile muss man aber davon ausgehen, dass 99 Prozent der Kunden wissen, dass es dieses Parksystem gibt.“ Tatsächlich weisen zahlreiche Schilder darauf hin.

Storno wird geprüft
„Unser Ziel ist natürlich nicht, dass wir Kunden sanktionieren. Wer länger zum Shoppen braucht, kann sich in der Gastronomie für den ganzen Tag freischalten lassen“, sagt Markon weiter. Und kommt es doch zur Parkstrafe, werde gegen Vorlage der Einkaufsbelege ein Storno geprüft. Auch im Fall der Mutter.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele