Ängste nach Gehirn-OP

Emilia Clarke bat Ärzte, sie „sterben zu lassen“

Society International
11.06.2024 09:45

Offenbar hatte Emilia Clarke (37) nach Gehirnblutungen keine große Angst vor dem Tod. Schlimmer war die Sorge, sie könne von „Game of Thrones“ gefeuert werden.

„Game of Thrones“-Star Emilia Clarke hat in einem Interview über die Folgen ihres Aneurysmas gesprochen. „Alle Unsicherheiten, mit denen man auf die Arbeit geht, vervierfachen sich über Nacht“, sagte die 37-Jährige der Zeitung „Big Issue“.

„Oh mein Gott, werde ich gefeuert?“
Eine Angst, die sie hatte: „Oh mein Gott, werde ich gefeuert werden? Werde ich gefeuert, weil sie denken, dass ich nicht in der Lage bin, den Job zu erledigen?“, sagte die britische Schauspielerin weiter. Diese Angst war so groß, dass Clarke laut eigener Aussage die Ärzte bat, sie sterben zu lassen.

Doch die Schauspielerin überwand die dunklen Gedanken und kam zurück ans Set. Vor ihren Kollegen und Kameras kamen die Ängste jedoch wieder hoch. Die Britin fürchtete, dass vor lauter Stress ein zweites Hirnaneurysma platzen könnte - und sie an den Blutungen sterben könnte. Aber: „Wenn ich schon sterben muss, dann lieber live im Fernsehen“, habe sie damals gedacht.

„Tiefe Einsamkeit“ nach Aneurysma
Nach der Verletzung habe sie eine „tiefe Einsamkeit“ gespürt. Die Erkrankung habe ihr aber auch „Superkräfte“ gegeben. Clarke spielte in der Fantasy-Saga „Game of Thrones“ (2011-2019) die Drachenkönigin Daenerys Targaryen.

Nach den Dreharbeiten zur ersten Staffel 2011 wurde bei ihr ein Aneurysma im Kopf entdeckt – eine mit Blut gefüllte Aussackung einer Arterie. Über ihre gesundheitlichen Probleme und die zwei lebensrettenden Hirnoperationen hatte sie im März 2019 öffentlich gesprochen. Im Februar 2024 wurden sie und ihre Mutter Jennifer Clarke für ihr Engagement für Menschen mit Gehirnverletzungen von Prinz William ausgezeichnet.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele