5,10 Meter erreicht

Kritische Lage am Bodensee

Vorarlberg
10.06.2024 10:35

Heftige Regenfälle haben am Sonntagabend das Ländle heimgesucht und dafür gesorgt, dass der Bodenseepegel weiter steigt. Am Montagnachmittag wurde eine Höhe von 5,11 Metern gemessen. Die kritische Grenze ist damit erreicht.  

Bereits seit Freitag rüsteten sich die Anrainergemeinden am See für den Hochwasserfall. Nachdem sich die Lage in der Nacht von Sonntag auf Montag zugespitzt hat, kommen nun rund um das Bodenseeufer weitere Pumpen, Wellenbrecher und mobile Dämme zum Einsatz.

Am Montagnachmittag zeigte der Pegel im Bregenzer Hafen einen Wasserstand von 5,11 Meter an – das ist über einen Meter mehr als der langjährige Durchschnitt. Das Ende der Fahnenstange ist damit aber noch nicht erreicht, der Höchstwert wird erst für Dienstag erwartet: „Zwischen 5,15 und 5,20 Meter soll der Pegelstand dann liegen“, sagt der Bregenzer Bürgermeister Michael Ritsch.

Bregenz rüstet sich gegen Wasser und Wellen
Grund zur Panik bestehe nicht, man hätte sich entsprechend vorbereitet. So sind am Montagvormittag in der Landeshauptstadt zusätzliche Pumpen installiert worden, am Nachmittag wurden weitere Schutzdämme errichtet. Ein Wellenbrecher in den Seeanlagen etwa soll bei aufkommenden Westwinden vor hohen Wellen und Überflutungen schützen. „Beim Bauhof wurden zudem nochmals 3000 Sandsäcke gefüllt. Insgesamt stehen uns somit 20.000 Säcke zur Verfügung.“

Vor allem der Rhein speist den See immer noch mit immensen Wassermengen, die Rheinvorländer sind daher vorsorglich gesperrt worden.

Heftige Gewitter im ganzen Land
Die heftigen Gewitter – teils mit Hagel – am Sonntagabend haben auch in andern Landesteilen ihre Spuren hinterlassen: In der Nähe des Dornbirner Tierheims stürzten gleich mehrere Bäume auf einen Weg. Auf der Bregenzer Fluh ging eine Mure ab – und auch in anderen Gemeinden verzeichneten die Feuerwehren zahlreiche Einsätze, vor allem wegen überfluteter Keller.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
17° / 27°
heiter
18° / 32°
heiter
17° / 30°
heiter
19° / 30°
heiter



Kostenlose Spiele