Live in Kitzbühel

Fendrich und Silbereisen im Duett: „Großartig!“

Tirol
08.06.2024 15:00

Er ist das Idol von „Schlagerbooom Open Air“-Moderator Florian Silbereisen und eine Legende im heimischen Musik-Business – immerhin hat er 14 Nummer-1-Alben in Österreich platziert! Die Rede ist von Rainhard Fendrich, der am Samstagabend live in Kitzbühel auf der Bühne steht. Für die „Krone“ nahm er sich während der Generalprobe Zeit, um zu plaudern.

„Krone“: Herr Fendrich, nach längerer Zeit kehren Sie wieder ins Rampenlicht zurück – und das in Kitzbühel. Wie geht es Ihnen?
Rainhard Fendrich: Sehr gut! Früher waren wir in dieser Gegend sehr oft Skifahren. Unseren Winterurlaub haben wir fast immer in Waidring verbracht, im Zuge dessen sind wir dann auch oft nach Kitzbühel gefahren – etwa wenn es viel Tiefschnee gegeben hat. Es ist schön, dass ich wieder hier sein kann. 

Sie stehen am Samstagabend beim „Schlagerbooom Open Air“ auf der Bühne. Wie fühlt sich das an?
Gewaltig! Ich kenne Florian Silbereisen, seit er 27 Jahre alt war. Ich stehe seit 45 Jahren auf der Bühne und kann sagen, dass er ein feiner Kerl, ein absolutes Multitalent und ein wahnsinnig guter Musiker ist. Er spielt auch super Harmonika. Ich scheue eigentlich immer Duette, weil jeder Star immer seine Befindlichkeit hat. Florian ist auch ein Star, aber er ist zugleich auch so ein bodenständiger, „grader“ Typ. Deshalb habe ich sofort gesagt, dass ich mit ihm alles mache. Es wird großartig!

Bei der Generalprobe am Freitagnachmittag probten Rainhard Fendrich und Florian Silbereisen das Duett. (Bild: Jasmin Steiner)
Bei der Generalprobe am Freitagnachmittag probten Rainhard Fendrich und Florian Silbereisen das Duett.
Rainhard Fendrich mit Jasmin Steiner, Chefin vom Dienst bei der „Tiroler Krone“. (Bild: Jasmin Steiner)
Rainhard Fendrich mit Jasmin Steiner, Chefin vom Dienst bei der „Tiroler Krone“.
Direkt nach der Probe nahm sich Rainhard Fendrich Zeit für die „Krone“. (Bild: Jasmin Steiner)
Direkt nach der Probe nahm sich Rainhard Fendrich Zeit für die „Krone“.

Das bedeutet: Sie beide geben gemeinsam ein Duett zum Besten?
Ja genau, das ist korrekt. Wir singen mein Lied „Die, die wandern“. Wir leben in turbulenten Zeiten. Viele Menschen haben mir geschrieben und sich bei mir für dieses Lied bedankt, weil es ihnen durch schwere Zeiten geholfen hat. Das hat mich sehr berührt. Die Musik hat einen wichtigen Stellenwert in unserem Leben. Sie ist ein Lebensmittel für die Seele, manchmal sogar ein Überlebensmittel. Entstanden ist dieses Lied dank meinem Großvater. Er war in meiner Kindheit eigentlich immer mein bester Freund und hat mir stets gute Ratschläge gegeben. Einmal meinte er: „Bub, wenn dich im Wald verläufst, dann darfst dich nicht unter einen Baum setzen und weinen, sondern musst weitergehen.“ Das ist ein Lied, das Kraft gibt und Mut macht und auch zum „Schlagerbooom“ passt. Ich hätte mir nie gedacht, dass dieser Song jetzt so ein Echo im Publikum findet. 

Zitat Icon

Ich habe es viel lieber live, denn dann habe ich immer alles im Griff.

Rainhard Fendrich

Das „Schlagerbooom Open Air“ wird am Samstagabend live um 20.15 Uhr auf ORF 2 und ARD ausgestrahlt. Singen Sie lieber live oder bevorzugen Sie Playback?
Ich habe es viel lieber live, denn dann habe ich immer alles im Griff. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, wenn ich live singe und einen Fehler mache, ich dann eben einen Fehler mache. Singe ich hingegen nicht live und es passiert so etwas, muss man das dann wieder zusammenschneiden usw. So wie es heute (Anmerkung: am Freitag) bei der Generalprobe gelaufen ist, ist es wunderbar. 

Was erwarten Ihre Fans in den kommenden Monaten noch alles?
Im Juli 2022 meldete ich mich mit Christian Kolonovits und der Philharmonie Salzburg für ein besonderes Orchester-Set vor dem Schloss Schönbrunn zurück. Das Album erscheint nun bald auf CD und Vinyl. Im Jänner bzw. Februar 2025 wird mein neues Studioalbum erscheinen. Es ist schon fast fertig. Und eine Tour wird es ebenfalls geben. Während der Corona-Pandemie mussten wir viele Konzerte absagen, das hat mir die Kraft gezogen. Ich habe mir gedacht: „Wenn es so weitergeht, dann mache ich das nicht mehr lange.“ Es hat sich aber zum Glück wieder so ergeben, dass wir doch eine Tournee machen können – das ist das Salz in der Suppe. Die Tour startet im April 2025, wir touren durch Österreich, Deutschland und der Schweiz. Ich werde so lange singen, solange mich die Menschen hören wollen. Sobald sie mich nicht mehr hören wollen, höre ich sofort damit auf. (lacht)

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele