Feuerzeug geschmuggelt

Aggressiver Villacher zündete Polizei-Matratze an

Kärnten
22.05.2024 06:59

Völlig außer Kontrolle vor Wut war am Dienstag ein Villacher (37). Nachdem er festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht wurde, mutierte er zusätzlich zum Feuerteufel!

Gleich zweimal verwüstete der 37-Jährige bei sich zu Hause den Pavillon seiner Mutter und trat die Wohnungstür ein. „Nachdem sich der Villacher bei der Amtshandlung gegenüber seiner Mutter und den Polizeibeamten aggressiv verhalten hatte, wurde er festgenommen und es wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen“, schildert ein Beamter.

Feuerzeug in Zelle geschmuggelt
Doch wer glaubt, damit hätte sich der Einsatz für die Polizei erledigt, irrt. Völlig in Rage tobte der Villacher in seiner Zelle weiter. Plötzlich bemerkten die Beamten ein Feuer in seiner Zelle: Offenbar hatte der Mann ein Feuerzeug in seinem Körper in das Anhaltezentrum geschmuggelt und damit die Matratze angezündet.

„Nachdem der Vorfall sofort bemerkt wurde, wurden der Villacher und die restlichen Häftlinge von den Polizeibeamten in Sicherheit gebracht und es konnte der Brand mit einem Feuerlöscher gelöscht werden“, betonen die Polizisten.

Personen wurden zwar keine verletzt, es entstand allerdings ein geringer Sachschaden. Was genau den Ausraster des Mannes ausgelöst hatte, ist noch unklar. Er muss nun mit Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Brandstiftung rechnen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele