Patzer gegen Real

„Ausrede“: Spanier sticheln gegen Manuel Neuer

Fußball International
11.05.2024 11:59

87 Minuten lang spielte Manuel Neuer im Champions-League-Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid in einer eigenen Liga, ehe Joselu einen groben Schnitzer des Keepers zum 1:1 verwertete. Der 38-Jährige erklärte den Patzer anschließend mit einer unerwarteten Flugbahn – für Spaniens Presse eine schlechte Ausrede ...

„Neuer hat eine Ausrede gefunden, um seinen Fehler zu rechtfertigen“, wurde die „Marca“ deutlich. Der DFB-Goalie hatte nach Schlusspfiff gemeint, der Ball sei „einen Tick höher“ gekommen als erwartet, er habe ihn deshalb nicht unter Kontrolle gebracht.

„Sie müssen den Rasen verbessern“
„Neuer rechtfertigt sein Scheitern mit einem Verweis auf den Guardiolismus“, heißt es indes aus Spanien. Hintergrund: Pep Guardiola, seines Zeichens Trainer von Manchester City, hatte nach dem Ausscheiden gegen Real Madrid dem Rasen im Estadio Santiago Bernabeu die Schuld gegeben. „Das Stadion sieht fantastisch aus, aber jetzt müssen sie sich noch um den Rasen kümmern, sie müssen ihn verbessern“, so der Katalane.

Pep Guardiola beschwerte sich über den Rasen in Madrid. (Bild: AFP or licensors)
Pep Guardiola beschwerte sich über den Rasen in Madrid.

Neuer war der Ansicht, ein Hügel habe dem Ball eine untypische Flugbewegung gegeben, insofern klagte auch der Bayern-Torhüter über das madrilenische Spielfeld. Für die Münchner endet die Saison nach dem Ausscheiden gegen die „Königlichen“ ohne Titel, Real darf nach dem Gewinn der Meisterschaft indes vom Double träumen. Am 1. Juni trifft die Ancelotti-Truppe im Wembley Stadium auf Borussia Dortmund.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele