Mi, 12. Dezember 2018

"Heinz" from Germany

06.10.2012 16:15

USA feiern zum 25. Mal Einwanderer aus Deutschland

Zum 25. Mal wurde am Samstag in den USA der Beitrag deutscher Einwanderer für die Entwicklung des Landes mit einem "German American Day" gefeiert. Er erinnert an die Gründung der ersten deutschen Siedlung in Philadelphia am 6. Oktober 1683 durch 13 Familien aus den Städten Krefeld und Meerbusch. Heute führen knapp 50 Millionen US-Bürger, ein Sechstel der Bevölkerung, ihre Wurzeln auf deutsche Einwanderer zurück.

"Hinter der deutschen Immigration in die USA gibt es viele Geschichten", sagte der Vorsitzende der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe im deutschen Bundestag, Hans-Ulrich Klose, bei einer Feierstunde in Washington am Freitagabend. Und diese gingen weit über deutsche "Mitbringsel" wie die Einrichtung von Kindergärten oder die Gründung renommierter Unternehmen hinaus. So hätten Stars wie Elvis Presley ebenso wie der Ketchup-Mogul Henry John Heinz oder aber der Erfinder der Blue Jeans, Levi Strauss, ihre Wurzeln in Deutschland.

Feiertag von Reagan wiederbelebt
Der "German American Day" selbst reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, wurde jedoch mit Beginn des Ersten Weltkriegs abgeschafft, in dem die USA gegen Deutschland kämpften. Am 6. Oktober 1987 belebte US-Präsident Ronald Reagan den Feiertag aber nach einer Resolution des US-Kongresses wieder. Laut Klose bleibe die Freundschaft zwischen den USA und Deutschland weiterhin eng, auch wenn Washington sein Interesse immer mehr auf den Pazifikraum als auf Westeuropa richte.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International
„Noch nie gesehen“
Mega-Parade! Klopp feiert Liverpool-„Lebensretter“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.